Antrag 80/I/2019 Stärkung des Studierendenwerkes – Mehr preiswerter Wohnraum

Die SPD Senatorinnen und Senatoren im Berliner Senat und die SPD Fraktion werden aufgefordert, dem Studierendenwerk Berlin mehr Geld zur Verfügung zu stellen, um mehr bezahlbaren Wohnraum für Studierende in Berlin zu schaffen.

Begründung:

Ca. 170000 Studierenden in Berlin stehen keine 10000 Wohnungen, die von dem Studierendenwerk betrieben werden gegenüber. Bei dem angespannten Wohnungsmarkt in Berlin muss man den Studierenden preiswerten Wohnraum anbieten können und so dem „normalen“ Wohnungsmarkt so Entlastung zu verschaffen. Ziel müssen kurzfristig mindestens 25% der Studierenden ein Wohnangebot machen zu können. Mittelfristig sind 50% anzustreben. Wohnraum darf nicht zum Studienausschluss führen. Im BAFÖG Satz werden derzeit ca. 250 Euro eingerechnet. Davon einen Wohnplatz in Berlin zu erhalten ist fast nicht möglich.

Empfehlung der Antragskommission:
Erledigt (Konsens)