Antrag 150/I/2018 Schwer-in-Ordnung-Ausweis für Berlin

Status:
Annahme

Für Betroffene Berliner*innen wird bei den zuständigen Stellen in Berlin die Möglichkeit geschaffen eine „Schwer-in-Ordnung-Schutzhülle“ für seinen/ihren Schwerbehindertenausweis zu erhalten.

 

Begründung:

Zurückgehend auf die Idee der betroffenen 14-jährigen Hannah aus Hamburg soll die Schutzfolie den sogenannten Schwerbehindertenausweis in einen „Schwer-in-Ordnung-Ausweis“ verwandeln. Das Dokument bleibt das Gleiche, für viele Betroffene kann es aber eine deutliche Form der Wertschätzung darstellen, wenn sie nicht permanent mit einem Dokument herumlaufen, welches ihnen bescheinigt, „schwer behindert“ zu sein.

 

Als Beispiel können die Behörden in Hamburg, Rheinland-Pfalz, Niedersachsen und Brandenburg dienen, die die Schutzhülle mittlerweile auf Anfrage durch ihre Landesämter verschicken lassen.

 

Selbstverständlich ist das oberste Ziel, ein Umdenken in der Gesellschaft zu erreichen, damit solche Initiativen und Anträge überflüssig werden.

Empfehlung der Antragskommission:
Annahme (Konsens)