Antrag 211/I/2018 Reise über Berlin-Schönefeld tourismusfreundlich gestalten – letztes Teilstück in Tarifbereich B.

Status:
Erledigt

Der Berliner Senat wird aufgefordert sich dafür einzusetzen, dass der Bahnhof Flughafen Berlin-Schönefeld und die Haltestelle Flughafen Schönefeld Terminal wieder in den Tarifbereich B aufgenommen werden. Auch auf einen späteren Bahnhof Flughafen Berlin Brandenburg Airport soll der Tarifbereich B ausgeweitet werden.

Begründung:

Begründung

Tourismus ist in Berlin ein wichtiger Wirtschaftsfaktor und Berlin möchte als freundliche, solidarische und offene Stadt in der Welt wahrgenommen werden.

 

Die meisten von uns waren schon in anderen Städten und waren entweder etwas überfordert vom unvertrauten öffentlichen Nahverkehr oder sehr glücklich, wenn es einfach und unkompliziert einen Weg in die Stadt gab.

 

Die An- und Abreise des Flughafen Berlin-Schönefeld liegt genau im letzten kleinen Stück im Tarifbereich C. Dieser Streckenabschnitt wird auch ganz gerne kontrolliert, was Tourist*innen 60 € pro Person kostet. Eine vierköpfige Familie, die in ein paar Tagen Urlaub in Berlin und dem Abreisestress die Zonen nicht realisiert hat und plötzlich 240 Euro zahlen muss, verbucht den Berlinurlaub sicher deutlich weniger positiv.

 

Positive Wirkung für Berlin:

– Als Tourismusstadt sind wir von einem guten Ruf abhängig. Eine Kontrolle inkl. Bußgeld zur Flughafenfahrt sorgt eher für ein negatives Erlebnis der Tourist*innen.

– Eine unkomplizierte An- und Abreise ist leichter zu kommunizieren, wenn wir Tourist*innen den A/B Bereich empfehlen können.

– Auch Berliner*innen, die zum Flughafen fahren, müssen ihre A/B Monatsmarke nicht ergänzen. Uns ist auch verkehrspolitisch daran gelegen, die Berliner*innen zur An-und Abreise mit dem öffentlichen Nahverkehr zu bewegen.

 

Berlin soll für eine freundliche und unkomplizierte Stadt stehen, anstatt Menschen zum Abschied ein unangenehmes Erlebnis mit Kontrolle, Aussteigen (bei Zeitdruck) und Bußgeld mitzugeben.

 

Als weltoffene Stadt, müssen wir dieses Gefühl auch bei Kleinigkeiten leben – den Tarifbereich minimal zu verschieben, ist für uns eine Kleinigkeit, für einzelne Menschen aber ein großer Unterschied.

 

Empfehlung der Antragskommission:
Erledigt bei Ablehnung 210/I/2018 (Konsens)