Antrag 98/I/2019 Praktikumsphase für angehende Erzieherinnen und Erzieher während der Vollzeitausbildung finanzieren

Status:
Nicht abgestimmt

Wir fordern die sozialdemokratischen Mitglieder des Abgeordnetenhauses und des Senats sowie die SPD-Bundestagsfraktion dazu auf, sich dafür einzusetzen, dass angehende Erzieherinnen und Erzieher auch in Praktikumsphasen ihrer Ausbildung eine finanzielle und auskömmliche Vergütung ihrer praktischen Tätigkeit erhalten.

Begründung:

Um dem drastischen Mangel an gut ausgebildeten Erzieher*innen in Berlin entgegenzuwirken, muss die Vollzeitausbildung dieses Berufes attraktiver gestaltet werden.

 

Alle Auszubildenden, die einen staatlich anerkannten Abschluss zur Erzieherin oder zum Erzieher anstreben (im Folgenden Studierende genannt), erhalten aktuell keine Vergütung ihrer Ausbildung. Sie sind lediglich dazu befähigt, BAföG (Aufstiegs- oder Schüler-BAföG) zu beantragen. Dieses wird allerdings in den vorgeschriebenen Praktikumsphasen der Ausbildung nicht gezahlt, was für einige Studierende unabwendbare Finanzierungslücken mit sich bringt.

 

Die Vollzeitausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin oder zum staatlich anerkannten Erzieher dauert in Berlin sechs Semester (drei Jahre). Sie umfasst drei Praktika im Umfang von jeweils zwölf Wochen im ersten und zweiten Ausbildungsjahr sowie 20 Wochen im dritten Ausbildungsjahr.

Während dieser schulischen Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin, bzw. zum staatlich anerkannten Erzieher erhalten die Studierenden keine Vergütung. Sie haben nur die Möglichkeit, BAföG zu beantragen.

 

Aktuell erhalten Studierende, die Bezieher des Aufstiegs- oder Schüler-BAföGs sind, allerdings kein BAföG in der Zeit des Praktikums, bzw. es wird ihnen für das komplette Semester der Bezug verwehrt. Da es sich hierbei um Vollzeitpraktika handelt, ist es den Studierenden auch nicht möglich, nebenbei einer anderen Tätigkeit nachzugehen.

 

Um die Attraktivität dieses Berufes zu steigern und Anreize für motivierte und qualifizierte angehende Erzieher*innen zu schaffen, die Ausbildung zu absolvieren, müssen die finanziellen Hürden in der Ausbildung endlich vollständig beseitigt werden.

Empfehlung der Antragskommission:
Annahme (Konsens)