Antrag 20/I/2019 Für mehr Profil, Partizipation und Effizienz: Digitalisierung vorantreiben

Status:
Nicht abgestimmt

Der Landesvorstand der Berliner SPD wird auf der Grundlage des Beschlusses des Landesparteitags 01/II/2018: „Für eine starke SPD in Berlin: SPD organisatorisch erneuern“ (https://parteitag.spd-berlin.de/antraege/fuereine-starke-spd-in-berlin-spd-organisatorisch-erneuern/,Abschnitt11:„Digitales“) gebeten, neue Projektmanagement- und Kommunikationstools sowie eine parteiinterne Online-Plattform einzurichten.

 

Die Beschlüsse der Landesparteitage aus den letzten Jahren sollen für Mitglieder leichter auffindbar werden. Vorrangig sind dafür die Beschlüsse der letzten vier Jahre zu systematisieren und zu verschlagworten und zukünftige Beschlüsse ab sofort einzupflegen. Als Grundlage dafür kann die Antragsverfolgungs-Suchmaske (https://parteitag.spdberlin.de/nachverfolgung/) dienen. Die neue Suchmaske soll wie bereits die Antragsverfolgungs-Suchmaske eine Filterung hinsichtlich der Herkunft eines Antrags, der Überweisung und einer zeitlichen Eingrenzung anbieten. Außerdem soll die Möglichkeit der freien Textsuche gegeben sind.

 

Der Landesvorstand wird gebeten, bis spätestens zum nächsten Landesparteitag einen Zeitplan vorzulegen.

Die Einführung dieses Systems, seine Features und Möglichkeiten sollen der Mitgliedschaft breit bekannt gegeben werden.

Begründung:

Unsere Beschlusslage ist häufig nur mit großem Recherche-, Arbeits- und Zeitaufwand zu klären. Wir erwarten uns von der Umsetzung dieses Beschlusses, dass Diskussionen in den Gliederungen der Partei erleichtert und mit weniger Aufwand an der Beschlusslage entlang geführt werden können. Anträge mit denselben/ähnlichen Inhalten müssten nicht wiederholt eingebracht werden, weil im Vorfeld geklärt werden kann, ob ein inhaltsgleicher Beschluss schon existiert. Neue Anträge könnten sich einfacher und besser an der bestehenden Beschlusslage orientieren. Die externe und interne Öffentlichkeitsarbeit wird erleichtert.

 

Politische Debatten erhalten einen inhaltlichen Mehrwert und tragen so zur schärferen Profilierung der SPD bei. Ein solches Online-Portal stellt einen essentiellen Baustein für den Erneuerungsprozess und die Digitalisierung der SPD dar. Erleichtert würde damit auch das Controlling unserer Beschlusslage.

 

Perspektivisch kann aufbauend auf einer solchen Online-Plattform durch die Verknüpfung mit Online-Diskussionsforen die digitale Partizipation der Mitglieder ausgeweitet werden.

Wenn der Landesverband sich entscheidet, für die Online-Plattform ein neues Datenbanksystem mit eigener Suchmaske in Auftrag zu geben, so könnte er sich dafür mit anderen Landesverbänden mit ähnlicher Interessenlage zusammentun. Dies wäre nicht nur im Hinblick auf die Reduzierung der Kosten pro Landesverband interessant; es würde auch die Diskussion zwischen den Mitgliedern über Landesgrenzen hinweg erleichtern.

Empfehlung der Antragskommission:
Erledigt (Konsens)