Antrag WV20/I/2018 Den Dienstagsbrief barrierefrei gestalten

Der Landesvorstand wird beauftragt, dass der Dienstagsbrief für die Genossinnen und Genossen mit Beeinträchtigungen  umgebaut und in einer barrierefreien Version zur Verfügung gestellt wird. Dies betrifft sowohl die Barrierefreiheit für blinde und stark sehbehinderte Genossinnen und Genossen als auch die Benutzung einer leicht verständlichen Sprache.

 

Begründung:
Dienstagsbrief ist ein wichtiger Newsletter für alle Mitglieder der Berliner SPD. Deshalb ist es wichtig, dass alle Mitglieder auch an den Prozessen innerhalb der SPD teilnehmen können. Dazu gehört der barrierefreie Zugang zu den Informationsquellen. Außerdem ist es wichtig, die Abteilungen anzuhalten, ihre Informationen über Barrierefreiheit der Sitzungsorte an den Dienstagsbrief weiter zu leiten, damit diese Informationen die Mitglieder erreicht, so wie es im Inklusionsplan  2017-2023 der Berliner SPD beschlossen wurde.
Empfehlung der Antragskommission:
Erledigt bei Annahme 01/II/2018 (Konsens)
Version der Antragskommission:
  • LPT I/2018: Überwiesen an Organisationspolitische Kommission
  • Im Antrag 01/II/2018 befasst im Kapitel 9. Arbeitsgemeinschaften und Fachausschüsse