Antrag 119/I/2019 Berliner Schuldienst attraktiver für Fachkräfte und konkurrenzfähig zu anderen Bundesländern machen

Status:
Ablehnung

Berlin muss seinen Sonderweg beenden und seine Lehrkräfte wieder verbeamten, um konkurrenzfähig auf dem Arbeitsmarkt qualifizierter Lehrkräfte zu sein. Senat und Abgeordnetenhaus-Fraktion werden aufgefordert, die notwendigen rechtlichen Voraussetzungen dafür rechtzeitig ab 2019 zu schaffen.

Empfehlung der Antragskommission:
Kein Votum der Antragskommission
Änderungsanträge
Status Kürzel Seite Zeile AntragstellerInnen Text PDF
Ä-1 zum Antrag 119/I/2019 204 1 Matthias Trenczek Der Antragstext wird wie folgt geändert:   Berlin gibt seinen Weg der Beschäftigung der Lehrkräfte an den Berliner Schulen in Angestelltenverhältnissen auf. Die sozialdemokratischen Mitglieder des Senats von Berlin und die SPD-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus werden aufgefordert, die notwendigen Voraussetzungen dafür zu schaffen, dass alle seid 2003 eingestellten Beschäftigten mit Lehrtätigkeit an den Berliner Schulen mit Wirkung zum 01.01.2019 verbeamtet werden oder einer Beschäftigung im Beamtenverhältnis gleichgestellt werden.
Ä-02 zum Antrag 119/I/2019 204 6 Reinickendorf Antrag 140 wird in Antrag 119 inhaltlich eingefügt. Es heißt dann ab Zeile 6 in 119:   Dazu zählt auch die Berücksichtigung  der im Angestelltenverhältnis zurückgelegten Dienstjahre als Lehrkraft bis zur Verbeamtung im Rücklagenfonds für spätere Pensionsleistungen.
Beschluss: Ablehnung (geheime Abstimmung: 108 ja, 129 nein)
Beschluss-PDF: