Antrag 86/II/2018

Download (PDF)

Titel Das Tempelhofer Feld moderat mit sozialem Wohnungsbau und Parkgestaltung für die wachsende Stadt entwickeln

AntragstellerInnen KDV Marzahn-Hellersdorf

Veranstaltung(en) II/2018

Überweisen an AH Fraktion

Der Landesparteitag möge beschließen:

Das Tempelhofer Feld moderat mit sozialem Wohnungsbau und Parkgestaltung für die wachsende Stadt entwickeln

  1. Wir wollen das Tempelhofer Feld als grüne Lunge in der City erhalten.

  2. Wir sprechen uns für eine sozialverträgliche Randbebauung bei Erhalt der einzigartigen Restfläche des Tempelhofer Feldes aus. Dies stellen wir sicher durch städtebauliche Verträge und/oder Bebauungspläne.

  3. Aus Respekt vor der Volksgesetzgebung werden wir in dieser Wahlperiode keine Entscheidung über die Bebauung des Tempelhofer Feldes treffen.

  4. Wir fordern die Fraktion der SPD im Abgeordnetenhaus von Berlin auf zu prüfen, wie eine moderate Randbebauung und der gleichzeitige Erhalt des einzigartigen Charakters der Freifläche sicher gestellt werden kann.

  5. Die Ergebnisse der Prüfung sollen mit der Stadtgesellschaft diskutiert werden. 


 

Beschluss

Beschlossen in der Fassung des Parteitages