SPD Berlin

Anträge zum Landesparteitag

Antrag 18/II/2017 Offenheit und Beteiligung für Parteimitglieder verbessern

AntragstellerInnen:

Abt. 11/05 Friedrichsfelde-Rummelsburg

Der Landesparteitag möge beschließen:

Der Bundesparteitag möge beschließen:

Offenheit und Beteiligung für Parteimitglieder verbessern

Ortsvereine/Abteilungen und AG’en müssen regelmäßig (mind. alle 8 Wochen) parteioffen tagen. Diese Sitzungen müssen allen Parteimitgliedern offen stehen. Parteimitglieder haben so auch Gelegenheit, andere Gliederungen kennenzulernen. Alle Parteisitzungen (ab dem Ortsverein aufwärts) werden mit Start- und Endzeit parteiöffentlich angekündigt und dementsprechend geplant. Sitzungen sollten die Dauer von 120 Minuten nicht überschreiten.
 
Dies ermöglicht es viel beschäftigten Menschen, Sitzungen in ihren Alltag einzuplanen und erhöht damit die Bereitschaft zu Parteiengagement.
 
Jahresarbeitspläne der Ortsvereine/Abteilungen sowie AG’s werden am Anfang des Jahres in einem partitiven Prozess in der Gliederung erarbeitet und dem Kreisvorstand zur Kenntnis gegeben. Somit soll ermöglicht werden, dass Mitglieder auch zu anderen Gliederungen bei interessanten Themen anwesend sein können.

Beschluss

Überweisung an die durch den Landesvorstand zu bildende Organisationspolitische Kommission

Überweisen an:

Organisationspolitische Kommission

PDF

Download (pdf)