SPD Berlin

Anträge zum Landesparteitag

Aktualisierte Konsensliste LPT 11. November 2017

Seite Antrag Antragsteller*innen Änderungsantrag Votum Antragskommission
27 Antrag 24/II/2017 SPD++ Durchführung einer Mitgliederbestandsanalyse KDV Friedrichshain-Kreuzberg Änderung Votum Antragskommission Überweisung an die durch den Landesvorstand zu bildende Organisationspolitische Kommission (K)
47 Antrag WV21/I/2017 Stärkung der Industriekultur fortsetzen und verstetigen! Tempelhof-Schöneberg Änderungsantrag – In der Fassung der Antragskommission ist nach Zeile 21 zu ergänzen:
Dabei ist auch die Vielfalt der Industriearbeit und die Rolle von Industriebereichen bzw. den Abteilungen, in denen überwiegend Frauen in der Berliner Industrie gearbeitet haben, darzustellen.
Annahme (K)
47 Antrag WV21/I/2017 Stärkung der Industriekultur fortsetzen und verstetigen! Tempelhof-Schöneberg Änderungsantrag – In der Fassung der Antragskommission ist nach Zeile 55 zu ergänzen:
…unter Einbeziehung der Frauen- und Geschlechterforschung
Annahme (K)
48 Antrag WV21/I/2017 Stärkung der Industriekultur fortsetzen und verstetigen! Tempelhof-Schöneberg Änderungsantrag – In der Fassung der Antragskommission ist auf S.48 nach Zeile 8 zu ergänzen:
– Paritätische Besetzung aller Gremien zur Vergabe von Fördermitteln und Beiräte
Annahme in der Fassung der AK (K):
„Wir streben die geschlechterparitätische Besetzung aller Gremien zur Vergabe von Fördermitteln und Beiräte an.“
110 Antrag 48/II/2017 Sichere Fluchtrouten statt Festung Europa! Jusos LDK Änderung Votum Antragskommission Überweisung an:
FA I – Internationale Politik, Frieden und Entwicklung, FA II – EU-Angelegenheiten und Landesvorstand zur Bildung einer Projektgruppe, die gemeinsam mit den Fachausschüssen eine Fassung für den nächsten Parteitag erarbeitet (K)
158 Antrag 68/II/2017 Resolution: Die Grundlage für unser vielfältiges Miteinander: Gemeinsame Grundwerte statt „Leitkultur“ KDV Charlottenburg-Wilmersdorf Änderung Votum Antragskommission Annahme (K)
165 Antrag 71/II/2017 Junges Engagement wertschätzen – Freie Fahrt für Freiwilligendienstleistende! FA Mobilität Änderungsantrag – Ergänzung „Es ist anzustreben, dass die Träger die Kosten hierfür übernehmen, ohne das Taschengeld der Freiwilligendienstleistenden zu kürzen. Ablehnung (K)
165 Antrag 71/II/2017 Junges Engagement wertschätzen – Freie Fahrt für Freiwilligendienstleistende! Steglitz-Zehlendorf Einfügung eines weiteren Absatzes nach Absatz 1:
Senat und Fraktion werden aufgefordert, dafür zu sorgen, dass Freiwilligendienstleistende  berechtigt sind , das Sozialticket zu nutzen.
Der neue Absatz 3 der Antragskommission bleibt erhalten als Appell.
Annahme in der Fassung der AK (K):
Änderungsantrag:
Senat und Fraktion werden aufgefordert, dafür zu sorgen, dass Freiwilligendienstleistende  berechtigt sind, das Sozialticket zu nutzen.  Es ist anzustreben, dass der Bund diese Kosten übernimmt.
165 Antrag 71/II/2017 Junges Engagement wertschätzen – Freie Fahrt für Freiwilligendienstleistende! Neukölln Seite 165 Antrag 71/II/2017
In der Fassung der Antragskommission folgende Änderungen vorgenommen:
Es ist anzustreben, dass der Bund diese Kosten übernimmt.
erledigt bei Annahme Änderungsantrag Steglitz-Zehlendorf (K)